Ivan Radosevic - so geht Mitarbeiterführung

Ivan Radosevic: So geht Mitarbeiterführung

Jeder Geschäftsführer eines großen Unternehmens weiß, dass der Erfolg maßgeblich von seinen Mitarbeitern und deren Leistungen abhängt, wie Ivan Radosevic erklärt. Dabei ist es aber Aufgabe eines jeden Chefs, seine Mitarbeiter zu führen, zu fördern und zu motivieren, um bestmögliche Erfolge zu erzielen. 

Doch was zeichnet einen guten Chef aus? Daher nachgefragt bei Ivan Radosevic: 

  • Was zeichnet eine gute Mitarbeiterführung aus?
  • Wie lassen sich Mitarbeiter motivieren?
  • Welche Aufgaben gehören zu denen einer Führungskraft?

Ivan Radosevic: Was zeichnet eine gute Mitarbeiterführung aus?

Eine gute Mitarbeiterführung gehört zu den wichtigsten Aufgaben eines Chefs, wie Ivan Radosevic weiß. Allein durch ihre Leistungsbereitschaft sind sie in der Lage, gute bis sehr gute Arbeit zu erbringen. Hierfür ist eine hohe Motivation der Unternehmensmitarbeiter erforderlich. Dies ist laut Ivan Radosevic eine wesentliche soziale Kompetenz einer Führungskraft. In der heutigen Zeit ist die Wertschätzung und Empathie gegenüber dem Mitarbeiter ein wichtiger Bestandteil, den kein Unternehmensleiter vernachlässigen darf, so Ivan Radosevic. 

Zudem ist es für einen Chef auch wichtig, Humor an den Tag zu legen. Dabei ist von schwarzem oder derben Humor aber abzuraten, erläutert Ivan Radosevic weiter. Eine authentische, natürliche Fröhlichkeit ist der richtige Schlüssel. 

Ivan Radosevic: Wie lassen sich Mitarbeiter motivieren?

Um Mitarbeiter zu motivieren, weiß Ivan Radosevic ist es nötig, ihre Arbeit anzuerkennen. Jeder Mensch möchte für seine Aufgaben oder erreichten Ziele und Ergebnisse ein Lob erhalten. Wird dies nicht ausgesprochen, sinkt die Motivation schnell in den Keller. Dabei muss aber deutlich zwischen Lob und Anerkennung unterschieden werden:

  • Lob ist eine spontane Form der Wertschätzung. Es bezieht sich konkret auf eine Aufgabe. Oft wird das Lob durch Gesten wie Schulterklopfen verstärkt. 
  • Anerkennung ist eine allgemeine Haltung einem Mitarbeiter gegenüber. Die Person wird für ihre regelmäßige gute Arbeit anerkannt und geschätzt. Anerkennung meint das Gesamtbild einer Person und ihrer Arbeit und nicht eine Tätigkeit im Speziellen. 

Ein regelmäßiges Lob im Job ist demnach ein sehr guter Motivator, wie Ivan Radosevic erklärt. Damit die Motivation aber dauerhaft hochbleibt ist die Anerkennung der Person und ihrer Leistung noch weit wichtiger. 

Ivan Radosevic: Welche weiteren Formen der Mitarbeiterführung gibt es?

Neben der Anerkennung und dem Lob können Mitarbeiter aber noch durch angemessene Bezahlung oder Belohnungen motiviert werden. Dabei können, so Ivan Radosevic, zwei Formen der Belohnung unterschieden werden: 

  • Formelle Belohnungen

Hierbei handelt es sich um strukturierte Programme, die sich im Jahr wiederholen und jedes Jahr durchgeführt werden. Dazu gehört zum Beispiel die Ernennung zum Mitarbeiter des Monats oder bestimmte Bonuszahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld. 

  • Informelle Belohnungen sind eher spontaner Natur und individuell. 

Grundsätzlich sollten Belohnungen an die jeweiligen Mitarbeiter und deren Leistungen angepasst sein, rät Ivan Radosevic. Auch ist eine zeitnahe Belohnung Voraussetzung. 

Ivan Radosevic: Welche Aufgaben gehören zu denen einer Führungskraft?

Die klassischste Aufgabe einer Führungskraft ist die Vorgabe von Zielen und deren Umsetzung oder Überwachung, erklärt Ivan Radosevic. Des Weiteren ist ein guter Chef aber auch in der Lage, die verborgenen Talente seiner Mitarbeiter zu finden und herauszukitzeln. Zudem muss sich eine gute Führungspersönlichkeit selbst um das Einstellen, sprich das Onboarding neuer Mitarbeiter kümmern.