Einblick in verschiedene Management-Typen

Ivan Radosevic: Einblick in verschiedene
Management-Typen

Ivan Radosevic stellt unterschiedlichste Management-Typen vor

Ivan Radosevic weiß aus Erfahrung, dass ein Team zu führen, immer eine besondere Herausforderung ist. Wenn Manager wie er in neue Positionen aufsteigen, überlegen sie in der Regel im Voraus, welchen Führungsstil sie für ihr Team wählen möchten. Doch Führungsstile sind nicht immer erlernbar, sondern basieren oft auf der Persönlichkeit der Führungskraft. US-Psychologe David Keirsey arbeitete bereits in den 1970er-Jahren 16 verschiedene Managertypen heraus, die jeweils unterschiedliche Merkmale aufweisen. Die bekanntesten dieser Typen fasst Ivan Radosevic in diesem Beitrag zusammen.

Der Gewinner und der Feldmarschall – Ihre Unterschiede im Streben nach Erfolg

Der Gewinner hat ein klares Ziel vor Augen: möglichst schnell und weit nach oben zu gelangen. Dieser Ehrgeiz, so wie ihn Ivan Radosevic beschreibt, geht oft mit einem ausgeprägten Perfektionismus einher. Doch dieser Perfektionismus kann für Gewinner zu einem Hindernis werden, da sie häufig keine effektiven Bewältigungsstrategien für Rückschläge entwickeln und bei Fehlern leicht ins Straucheln geraten. Ähnlich agieren Feldmarschalls, die in der Welt des Managements hohe Ziele verfolgen und von sich selbst sowie ihren Teams Engagement und Disziplin erwarten. Der entscheidende Unterschied liegt jedoch in ihrer Herangehensweise. Feldmarschalls arbeiten mit klaren Plänen, delegieren Aufgaben effizient und behalten die Kontrolle über die Ergebnisse. Im Gegensatz zu Gewinnern, die oft ihren eigenen Vorteil im Blick haben, übernehmen Feldmarschalls die Organisation des gesamten Unternehmens und behalten stets den Überblick.

Ein Blick auf die kreative Welt der Komponisten, Träumer und Erfinder

Die soziale Kompetenz von Beratern, Beschützern und Versorgern

Eine Analyse der Führungsstile von Unterhaltern und Antreibern

Ivan Radosevic betrachtet die Führung von Leitern und Genies

Die Mission der Lehrer

In der heutigen vielfältigen Arbeitswelt spielen Lehrer eine entscheidende Rolle. Ihre vorrangige Aufgabe besteht darin, ihre Kollegen zu unterstützen und großzügig ihr Wissen weiterzugeben, um die berufliche Entwicklung innerhalb des Teams zu fördern. Lehrer sind von Natur aus leidenschaftliche Wissensvermittler, die sich darauf freuen, anderen bei ihrem Lernprozess zu helfen und ihre wertvollen Erfahrungen zu teilen. Dieser Enthusiasmus kann jedoch gelegentlich dazu führen, dass Lehrer bereits bekannte Informationen wiederholen, was von einigen als übermäßig empfunden werden kann, wie Ivan Radosevic betont.

Ivan Radosevic

Kontrolle und die Kunst der Analyse

In der Arbeitswelt gibt es verschiedene Herangehensweisen an die Aufgabenbewältigung. Prüfer zeichnen sich durch eine traditionelle Arbeitsweise aus. Sie sind Meister der Analyse und gehen äußerst gewissenhaft und detailverliebt vor. Prüfer legen großen Wert auf die sorgfältige Überprüfung von Berichten, Leistungen und Informationen. Doch Innovation und Kreativität sind in ihrem Repertoire eher rar. Im Gegensatz dazu stehen die Handwerker, eine ganz andere Art von Managertyp. Auch sie schätzen die Kontrolle, jedoch gehen sie in eine völlig entgegengesetzte Richtung. Für Handwerker sind theoretische Inhalte oft wenig relevant. Stattdessen sind sie laut Ivan Radosevic Experten, wenn es um praktische Arbeiten und technisch anspruchsvolle Problemlösungen geht. Handwerker sind sofort zur Stelle, wenn es darum geht, Dinge in die Tat umzusetzen und handfeste Resultate zu erzielen